ZT Ströhle Referenz Kaasgraben

FCC Mall Bukarest - Errichtung einer Einkaufs-Mall

 

Bemessung der Baugrubensicherung mittels rückverankerter Stahlbeton-Schlitzwand Geotechnische Überwachung

während der Bauaausführung

 

Auftraggeber: STRABAG SRL Romania, Calea 13, Septembrie Nr. 90 Bukarest, 050726, Rumänien

 

Ort: Calea Floreasca 246 B, Sector 1, Bukarest, Rumänien

 

Unsere Leistung: 

Ausarbeitung der Variante der Schlitzwandkonstruktion als einschalige, einfach rückverankerte Problemlösung im Zusammenhang mit dem, an das Baugrundstück unmittelbar angrenzenden, Bestandsgebäude „Romenergo“. Bemessung der Anker (Stufen-Litzenanker) Ausarbeitung sämtlicher Berechnungen und Plangrundlagen für die Ausführung in englischer und rumänischer Sprache inklusive sämtlicher Dokumente die entsprechend dem rumänischen Baurecht erforderlich sind.

Erstellung sämtlicher Schalungs- und Bewehrungspläne für die Schlitzwand, Leitwände und für zusätzliche Stahlbetonelemente (Verteilerbalken, Aussteifungsdeckel,…). Überwachung der Ausführung (vor Ort) nach geotechnischen Gesichtspunkten. Qualitätskontrolle in Bezug auf die Herstellung der Schlitzwand sowie der Anker (Überwachung der Ankerzugversuche).

 

Projektleiter: Thomas Kosel (Statik, Planung)

DDipl.-Ing. Günter Mair (Bauüberwachung)

 

Das Projekt: Zwischen der Calea Floreasca und der Strada Babu Vacarescu wird der 137 m hohe Floreasca Sky-Tower, im Auftrag der Raiffeisen Evolution (RE), errichtet. Unmittelbar an den Tower grenzt die gegenstänndliche Floreasca Promenada Mall an. auf. Die Entertainment und Verkaufsflächen sowie Parkflächen in den Tiefgaragen werden insgesamt ca. 110.000 m² betragen. 

Die Grundfläche der Baugrube betrug ca. 23.000 m², die Baugrubentiefe ca. 13 – 14 m. Die Baugrube wurde mittels einfach rückverankerter, 0,80 m dicker Schlitzwände in einschaliger Bauweise gesichert. Die ca. 20 bis 25 m langen Anker wurden als Stufenanker mit Gebrauchslasten von ca. 900 kN ausgeführt. Vor der Ausführung der gegenständlichen Baugrube war es über ca. 10 Jahre in Bukarest nicht erlaubt Baugruben über Verankerungskonstruktionen zu sichern. Der Grund hierfür liegt in einem Schadensereignis, welches sich damals ereignete.

Die FCC-Mall-Baugrube ist die erste Baugrube in Bukarest seit jenem Schadensereignis die wiederum mit Ankern gesichert wurde. Nachdem die Bemessung der Baugrubensicherung auf höchstem österreichischem Niveau durchgeführt wurde, war es der STRABAG SRL wichtig, dass die Ausführung auf Grund der Komplexität der Baugrube durch österreichisches Fachpersonal überwacht wurde. DDipl.-Ing. Günter Mair löste diese Aufgabe zur vollsten Zufriedenheit des Auftraggebers.

 

Ausführung: Herbst 2011 bis Sommer 2012


Download
ZT_Ströhle Referenz Mall.pdf
Adobe Acrobat Dokument 561.2 KB